2018 Budapest | DTM.com | Die offizielle Webseite

Budapest

Freitag, 1. Juni 2018 bis Sonntag, 3. Juni 2018

Lediglich viermal tauchte der Hungaroring bisher im DTM-Terminkalender auf: 1988 gastierte die Serie zum ersten Mal nahe der ungarischen Hauptstadt Budapest. 2014 gaben die DTM-Piloten dort ihr zweites Gastspiel und 2016 kehrten die Piloten nach einjähriger Pause zurück auf die ungarische Rennstrecke. Während die Formel 1 seit der Eröffnung im Jahr 1986 dort Dauergast ist, werden die DTM-Fahrer 2018 erst zum fünften Mal im ‚flachen Teller’ ihre Runden drehen. Einen Beinamen, den der Hungaroring aufgrund seiner Topografie erhielt. Während der Kurs in einem Tal liegt, können die Zuschauer von den höher gelegenen Tribünen rund 80 Prozent der Strecke einsehen – optimale Voraussetzungen für die Fans.

Renn-Highlights

Die DTM trägt an allen Rennwochenenden zwei Rennen aus. Dabei ist die Distanz stets 55 Minuten plus eine Runde.

Die FIA Formel-3-Europameisterschaft ist die führende Nachwuchsserie in Europa. Wer hier brilliert, hat gute Aussichten auf ein Cockpit in der DTM oder der Formel 1.

Beim Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup gehen die Supersportler aus Ingolstadt ins Rennen.

Zeitplan

Aktuelle Videos

News Budapest

Budapest

Eröffnet1986
StandortUngarn
Streckenlänge4,381 km
DTM-Rundenrekord1:36,538 Min. (2016)
Gefahren vonMattias Ekström (Audi)
Die meisten SiegeRast, Di Resta, Mortara, Ekström, Wittmann (1)
Die beste MarkeAudi (3)
Webseitewww.hungaroring.hu

Rundenrekord

Mattias Ekström

Sieger 2017 #1

Paul Di Resta

Sieger 2017 #2

René Rast

Der Hungaroring ist eine geschichtsträchtige Strecke. Als sie im Jahr 1986 nordöstlich von Budapest fertiggestellt wurde, fand dort der erste Große Preis von Ungarn statt - die Formel 1 war der erste Gast. Zugleich war es der erste Grand-Prix, der während des kalten Krieges in einem kommunistischen Land ausgetragen wurde. Nelson Piquet setzte sich im Williams Honda beim Debüt die Krone auf und konnte seinen Erfolg im Jahr darauf wiederholen. Zwei Jahre nach dem ersten Grand-Prix nahe der ungarischen Hauptstadt gab auch die DTM ihr erstes Gastspiel auf dem Hungaroring. Einer, der sich auf Anhieb in Ungarn wohlfühlte, war Jonny Cecotto. In seinem Mercedes 190E dominierte er 1988 beide Rennen - damals absolvierten die DTM-Piloten noch zwei Läufe an einem Tag. Den ersten Lauf entschied er vor seinem Markenkollegen Kurt Thiim und Klaus Niedzwiedz im Ford Sierra Cosworth für sich. Beide erwiesen sich auch im zweiten Rennen als die härtesten Konkurrenten des Venezolaners, Niedzwiedz wurde Zweiter, Thiim Dritter.

Es dauerte 26 Jahre, ehe die DTM nach Ungarn zurückkehrte. Von der Mercedes-Überlegenheit aus dem Jahr 1988 war nicht mehr viel geblieben. Die Stuttgarter fuhren im Jahr 2014 chancenlos hinterher, während BMW-Pilot Marco Wittmann wichtige Punkte auf seinem Weg zum Titel sammelte. Wittmann gewann vor Miguel Molina (Audi) und Markenkollege Bruno Spengler setzte sich am dritten Rennwochenende der Saison 2014 auf den ersten Rang der Fahrerwertung und gab diesen bis zum Finale in Hockenheim nicht mehr her.

Nach einjähriger Pause kehrte die DTM 2016 in das "Paris des Ostens" zurück. Dieses Mal gab Audi klar den Ton an. Mattias Ekström stellte in 1:36, 538 Minuten einen neuen Rundenrekord auf und gewann ein Rennen. Markenkollege Edoardo Mortara hatte zwei Mal die Pole-Position inne und gewann ebenfalls ein Rennen. Und auch im letzten Jahr gewann Audi-Pilot Renè Rast, der zweimal die Pole Position innehatte, am Sonntag ein Rennen. Tags zuvor war Mercedes-AMG-Pilot Paul Di Resta der Sieger des Rennens.

...Ungarn war im Jahr 2014 die 14. Nation, in der die DTM seit dem Neustart im Jahr 2000 ein Rennen ausrichtet. Der Hungaroring ist zudem die 25. Rennstrecke, auf der die DTM seit 2000 gefahren ist.

...die DTM nach 1988, 2014 und seit 2016 zum fünften Mal in Ungarn zu Gast ist?

...der Venezolaner Johnny Cecotto 1988 im Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 beide Rennen gewann.

...Cecotto sich damals mit einer Rundenzeit von 1:55,59 Minuten die Pole-Position sicherte.

...Mattias Ekström die schnellste Rennrunde in einem DTM-Auto in Ungarn drehte. Der Schweizer wurde 2016 im Audi nach 1:36.538 Minuten gestoppt.

...die Streckenlänge 1988 4,013 Kilometer betrug, 2014 und seit 2016 jedoch 4,381 Kilometer pro Runde von den DTM-Piloten zurückgelegt werden.

...Marco Wittmann das Wochenende im Jahr 2014 beherrschte. Der BMW-Pilot ergatterte sich in seinem Titeljahr die Pole-Position und gewann auch das Rennen.

…das Flachstellen des Heckflügels per DRS am Ende der Start-Ziel-Geraden einen Vorteil von rund 10 km/h bringt und die Autos auf dem Hungaroring damit eine Höchstgeschwindigkeit von rund 260 km/h erreichen?

...René Rast 2012 mit dem Flugzeug zwischen dem 24-Stunden-Rennen in Spa und dem Porsche Supercup auf dem Hungaroring pendelte?

Meinen Event planen

Weitere Informationen zur Anreise erhältst Du auf der Homepage des Hungarorings .

Alle Infos rund um das Camping am Hungaroring findest Du hier: www.f1camping.hu.

Pocketguide

Pocketguide und Lageplan findet Ihr in der Woche vor der Veranstaltung an dieser Stelle.

Tipps

Im Tasting Table gibt es jeden Abend Weinverkostungen samt hervorragendem, einheimischen Spezialitäten in einem authentischen Weinkeller.

Erst im letzten Jahr öffnete das MAD Budapest seine Pforten. Hier kann man zu guter Musik und leckeren Cocktails den Abend ausklingen lassen.

Vom Burghügel hast Du eine sehr schöne Aussicht über den Stadtteil Pest. Ein Muss für jeden Besucher. Auch der Park darunter lädt zum Verweilen ein.

Vor Ort näher dran

Die App mit neuem Live-Stream-Feature. Jetzt kostenlos für Apple und Android downloaden.

Facebook-Event

Viele Infos und aktuelle Hinweise findest Du bei unserem Facebook-Event zur DTM in Budapest.

Zum Facebook Event